ModuVis von ABUS – alle Infos zum smarten Türsprechsystem ABUS ModuVis – die smarte Türsprechanlage im Check

Elektronische Türsprechsysteme mit Videobildübertragung und 2-Wege-Kommunikation sowie App-Steuerung liegen im Trend. Mit ModuVis bieten die Haustechnik-Experten von ABUS ein modulares Türsprechsystem an, das sowohl für Neubauten als auch zum Nachrüsten von Bestandsimmobilien geeignet ist. Wir haben das kabelgebundene Türsprechsystem unter die Lupe genommen und erklären, für wen es geeignet ist und was es kann.

ABUS ModuVis ist eine modulares Türsprechsystem, das sich je nach Bedarf erweitern lässt

Fazit zum modularen, kabelgebundenen ABUS ModuVis Türsprechsystem

Wo andere Türsprechsysteme einen Hauch von Bastellösung versprühen, vermittelt ABUS ModuVis von Anfang an einen nachhaltig durchdachten Eindruck. Allein das modular konzeptionierte System mit ihrer flexiblen Erweiterbarkeit zeigt: Hier handelt es sich um eine Profi-Lösung, die auf jahrelangen Einsatz ausgelegt ist. Dabei befriedigt ModuVis nicht nur den Bedarf von Privat-Bauherren, sondern richtet sich auch an Eigentümer von Mehrparteienhäusern, die eine ältere Klingelanlage erneuern wollen, ohne gleich in umfangreiche Baumaßnahmen investieren zu müssen.

Sicher, die ABUS ModuVis hat einen höheren Initial-Preis als eine günstige Out-of-the-Box-Lösung, dafür passt sie sich aber flexibel an verändernde Wohnsituationen an, weshalb sich die Anfangsinvestition schnell amortisiert. Insbesondere Vermieter von Mehrparteienhäusern oder Wohngesellschaften werden ABUS ModuVis schnell zu schätzen wissen.

Vorteile der ABUS ModuVis Türsprechanlage

Nachteile der ABUS ModuVis Türsprechanlage

Änderungen bequem und einfach durchführbar

Initial höherer Investitionsbedarf

Spielend einfache Erweiterbarkeit

 

Erhöht Sicherheit an und vor der Tür durch integrierte Videoübertragung

 

Erhöht Attraktivität von Mietwohnungen

 

Einfache Bedienbarkeit via App

 

Wertsteigerung der Immobilie durch smarte Technik

 

Einfache Nachrüstmöglichkeit bei älteren Bestandsimmobilien

 

ABUS ModuVis – Design und Ausstattung der smarten Türsprechanlage

Bei der ABUS ModuVis Türsprechanlage handelt es sich um ein modular aufgebautes System, das aus verschiedenen Komponenten besteht. Als Basismodul reicht bereits das ABUS ModuVis Video-Modul aus. Die wichtigsten ABUS ModuVis Module im Überblick:

ABUS ModuVis Video-Modul: Das Videomodul ist das Kernstück des smarten Türsprechsystems. Es enthält nicht nur eine 2 MP Kamera mit Infrarot LEDs für gute Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen, sondern auch Mikrofon und Lautsprecher für die 2-Wege-Kommunikation. Ebenfalls im ABUS ModuVis Video-Modul integriert ist eine Klingeltaste.

ABUS ModuVis Info-Modul: Beim Info-Modul handelt es sich um ein Klingelschild mit Hintergrundbeleuchtung. Die Stromzufuhr erfolgt über die Verbindung mit dem ModuVis Video-Modul. Die Beleuchtung aktiviert sich im Nachtmodus automatisch. Das Info-Modul lässt sich zum Beispiel für die Anzeige des Straßennamens und der Hausnummer einsetzen.

ABUS 7 Zoll Touch Monitor für ModuVis: Der 7 Zoll Touch Monitor ist für den Innenbereich der Wohnung gedacht. Wie das Videomodul erlaubt es eine 2-Wege-Kommunikation. Großer Vorteil: Über den Touch Monitor können Hausbewohner auch die Bildgebung von ABUS Außenkameras abrufen. Zudem lässt sich über das Touch-Display die Tür öffnen, indem es mit dem Türsummer verbunden ist. Ein interner Speicher erlaubt die Aufzeichnung von Videos.

ABUS ModuVis Code-Tasten-Modul: Kommt beim ABUS ModuVis Türklingelsystem auch das Code-Tasten-Modul zum Einsatz, lassen sich 6-stellige PIN-Codes für das Öffnen der Haustür festlegen. Dies ermöglicht dann den schlüssellosen Zugang für berechtigte Personen wie Hausverwalter oder Hausmeister. Das Code-Tasten-Modul ist damit vor allem für Wohnungsgesellschaften, Hausverwaltungen oder Eigentümer von Mehrpersonenhäusern interessant. Für den Einsatz ist jedoch ein zusätzlicher elektronischer Türöffner notwendig.

ABUS ModuVis Klingeltasten-Modul: Über das Klingeltasten Modul lassen sich bis zu 6 Klingeln in das ABUS ModuVis Türöffner-System integrieren. Durch Hinzufügen weiterer Klingeltasten-Module sind insgesamt bis zu 48 zusätzliche Klingeln als Erweiterung des ABUS ModuVis Video-Moduls möglich.

ABUS ModuVis Türklingelsystem – wer benötigt was?

Einfamilienhäuser oder Einzelwohnungen benötigen mindestens das ABUS ModuVis Video-Modul mit integrierter Türklingel. Als sinnvolle Erweiterung empfehlen wir den 7 Zoll Touch Monitor für den Innenraum. Nötig ist dieses jedoch nicht unbedingt, da sich die Videobildübertragung und die 2-Wege-Kommunikation auch per Smartphone App (Android | iOS) bedienen lässt. Komfortabler wird das ABUS ModuVis Türklingelsystem aber auf alle Fälle in Verbindung mit dem Monitor und einem elektronischen Türsummer bzw. Türöffner.

Für Mehrfamilienhäuser oder Mietshäuser empfehlen wir als Mindestkonfiguration das ABUS ModuVis Video-Modul zusammen mit dem Klingeltasten-Modul. Ein elektronischer Türöffner ist in solchen Immobilien in der Regel bereits vorhanden. Werden Mietwohnungen mit dem 7 Zoll Monitor ausgestattet, können Eigentümer hierdurch die Attraktivität ihrer Wohneinheiten zusätzlich erhöhen.

ABUS ModuVis Türklingelsystem – Besonderheiten und Funktionen

Die Modulauswahl allein zeigt bereits, dass es sich bei der ABUS ModuVis Türklingelanlage um ein professionelles System handelt. Zusätzlich bietet die Installation jedoch noch Besonderheiten, die man nicht außer Acht lassen sollte. So werden bis zu 16 IP-Kameras unterstützt. Hausbesitzer können z. B. in Verbindung mit Sicherheitskameras für den Außenbereich nicht nur bei geschlossener Tür überprüfen, wer gerade geklingelt hat, sondern auch einen Blick auf die Garage oder in den Garten werfen.

Die Bedienung der ABUS ModuVis Türklingel im Wohnungsinneren erfolgt via Smartphone oder per Touchdisplay

Weitere Besonderheiten der ABUS ModuVis Basiseinheit:

  • 180 Grad Blickwinkel: Das Weitwinkel-Objektiv ermöglicht einen guten Überblick über das Geschehen vor der Haustür, und erfasst auch noch Personen, die sich seitlich von der Haustür positionieren.
  • Push-Alarmierung: Betätigen Besucher die Klingel, erfolgt auf Wunsch eine Push-Benachrichtigung auf die ABUS Link Station Smartphone App. Anwender können so auch Besucher überprüfen, wenn sie sich nicht selbst zuhause befinden, indem sie das Kamera-Livebild auf das mobile Endgerät streamen.
  • Nachtsichtmodus: Dank integrierter Infrarot-LEDs erfolgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder nachts eine gut erkennbare Videobildübertragung auf den ModuVis Innenmonitor oder das mobile Endgerät.
  • App-Bedienung: ABUS ModuVis bietet eine einfache Bedienung via Link Station App (Android | iOS). Über die App können Nutzer das Videobild auf das Smartphone übertragen und so Besucher vor der Tür sehen, mit ihm sprechen und ggf. einlassen. Das funktioniert auch, wenn der Nutzer gerade unterwegs oder im Büro ist. Zeitaufwändige Netzwerkeinstellungen sind nicht nötig.

Die Installation der ABUS ModuVis Türsprechanlage – IP/PoE/WLAN oder 2-Draht?

Ein besonderer Vorteil der ABUS ModuVIS Türsprechanlage ist die Verfügbarkeit in zwei Varianten. Prinzipiell erfolgt die Kommunikation zwischen Kamera und 2-Wege-Kommunikation über das IP-Internetprotokoll. Die Verbindung zwischen der ModuVis Türsprechanlage im Außenbereich der Haustür und dem Display im Inneren erfolgt dann z. B. über WLAN oder auch per PoE.

ABUS ModuVis Türsprechanlage – Installation via PoE Kabel

Für die Stromgebung kann die ModuVis Anlage per Power-over-Ethernet (PoE) betrieben werden. Diese Variante bietet sich bevorzugt bei Neubauten an. Der Strom wird hier über PoE-fähige LAN-Kabel zur Verfügung gestellt. Bauherren sollten dabei bereits während der Planungsphase auf eine entsprechende Verkabelung im Haus achten. Montiert wird die Türsprechanlage per Einbaurahmen (Auf-/Unterputz).

ABUS ModuVis Türsprechanlage – Nachrüstung über Klingeldraht

Das modular aufgebaute ABUS ModuVis Türklingelsystem eignet sich gleichermaßen für Neubauten und Bestandsimmobilien

Wer eine alte Türsprechanlage erneuern muss, muss mit dem ABUS ModuVis Türklingel-System keine großen Baumaßnahmen befürchten. ABUS hat die Lösung so konzipiert, dass bei einer Nachrüstung die Verdrahtung einer bereits bestehenden Türklingelanlage genutzt werden kann. Die beiden Klingeldrähte werden dabei für die Übermittlung der Audio- und Videodaten genutzt und übernehmen zusätzlich die Stromversorgung. Nutzer müssen allerdings den Klingeltrafo durch einen Videokonverter ersetzen und das herkömmliche Klingeltelefon durch einen ModuVis Display.

Auch eine nötige Misch-Installation stellt das ABUS ModuVis Türsprechanlagen-System vor kein Problem, wenn z. B. ein älteres Gebäude durch einen Neubau erweitert wird. ModuVis Installationen auf PoE- und Klingeldraht-Basis sind zueinander kompatibel und lassen sich gemeinsam nutzen.

Wichtig: Für den Einbau als Nachrüstlösung empfiehlt ABUS die Durchführung der Installation durch einen Partnerfachbetrieb.

Preise und Verfügbarkeit des ABUS ModuVis Türsprechanlagen-Systems

Abhängig vom Installations-Aufwand und -Umfang können die Preise für das ABUS ModuVis Türklingel-System variieren. Interessierte können sich unter der Telefonnummer +49 82 07 959 90-456 von Montag bis Donnerstag, 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 14 Uhr kostenlos beraten lassen und erhalten dann eine erste Kosteneinschätzung.

ABUS ModuVis Module – Technische Details zum ABUS ModuVis Basis-Modul

  • ABUS ModuVis Video-Modul als Basismodul mit einer integrierten Klingel
  • Anschluss über PoE oder Klingeldraht (benötigt zusätzlich Videokonverter)
  • Push-Benachrichtigung auf Smartphone App
  • Integriertes Mikrofon und Lautsprecher
  • Wetterschutz nach IP 65 Schutzklasse
  • Releasein-/ausgänge für Türöffner und weitere ModuVis Module
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Mehr Sicherheit
ABUS Smartvest Basis Set
Sicherheitslösung für Ihr Zuhause, einfache Selbstmontage und mobiler Zugriff von überall -43%
Sicherheitslösung für Ihr Zuhause, einfache Selbstmontage und mobiler Zugriff von überall
UVP 299,00 €
Stand: 17.10.2021
ABUS Smartvest Außensirene
Abschreckende Alarmierung mit lautstarker Sirene (bis zu 100 dB) und rotem LED-Blitzlicht, kabellose Montage dank Batteriebetrieb -16%
Abschreckende Alarmierung mit lautstarker Sirene (bis zu 100 dB) und rotem LED-Blitzlicht, kabellose Montage dank Batteriebetrieb
UVP 149,00 €
Stand: 17.10.2021
ABUS Smartvest Funk-Wassermelder
Zusätzliche Sicherheit: Alarmiert bspw. bei Rohrbrüchen oder geplatzte Wasserschläuche von Wasch- oder Spülmaschinen -24%
Zusätzliche Sicherheit: Alarmiert bspw. bei Rohrbrüchen oder geplatzte Wasserschläuche von Wasch- oder Spülmaschinen
UVP 49,95 €
Stand: 17.10.2021
ABUS Smartvest Funk-Rauch-/Hitzewarnmelder
ABUS Smartvest Funk-Rauch-/Hitzewarnmelder -22%
1 Stück,
UVP 49,95 €
Stand: 17.10.2021
ABUS Secvest Funkalarmanlage
Schutz vor Einbruch, Feuer, Wasser & im Notfall - Bedienbar per App oder Webzugriff
Schutz vor Einbruch, Feuer, Wasser & im Notfall - Bedienbar per App oder Webzugriff
Erhältlich bei:
Stand: 17.10.2021