So gut ist der Luftqualitätsmesser Smart Air Quality Monitor Smart Air Quality Monitor von Amazon im Test

Amazon präsentiert mit dem Smart Air Quality Monitor seinen ersten herstellereigenen Luftqualitätsmesser. Er ermittelt fünf wichtige Einflussfaktoren auf das Raumklima, die Nutzer ganz einfach per App einsehen können. Mit dem Wissen über die Werte können Bewohner Maßnahmen treffen, um schlechtes Raumklima zu verbessern. In unserem Smart Air Quality Monitor Test verraten wir, warum das Gerät in keinem smarten Zuhause fehlen sollte.

In unserem Amazon Smart Air Quality Monitor Test musst der Luftqualitätsmesser seine Tauglichkeit unter Beweis stellen

Test-Fazit zum Amazon Luftmesser Smart Air Quality Monitor

In unserem Amazon Smart Air Quality Monitor Test konnte der praktische Luftqualitätsmesser überzeugen. Anwender erhalten wichtige Informationen darüber, wie die Luftfeuchtigkeit oder Temperatur ist. Zusätzliche Messwerte, die bei hohen Ergebnissen gesundheitsgefährdend sein können, erkennt der Raumklimamesser ebenfalls. Dazu zählen Kohlenstoffmonoxid, Gehalt an Feinstaub und wie viele flüchtige organische Verbindungen sich in der Luft befinden.

Wir empfehlen den Luftqualitätsmesser besonders Alexa-Nutzern. Der Smart Air Quality Monitor ist ideal auf das Amazon Smart Home abgestimmt. Integriert wird er über die Alexa App und hört in Verbindung mit einem Amazon Echo Lautsprecher auf Alexa-Sprachbefehle. Mit dem kleinen Gerät sorgen Interessierte für ein optimales Raumklima, können Konzentrationsstörungen durch schlechte Luftqualität vorbeugen und die Schlafqualität verbessern.

Amazon Smart Air Quality Monitor
Smartes Luftqualitätsmessgerät von Amazon. Misst z. B. die Luftfeuchtigkeit, Kohlenstoffmonoxid und die Temperatur.
Smartes Luftqualitätsmessgerät von Amazon. Misst z. B. die Luftfeuchtigkeit, Kohlenstoffmonoxid und die Temperatur.
Erhältlich bei:
Stand: 16.01.2022

Vorteile vom Amazon Smart Air Quality Monitor

Nachteile vom Amazon Smart Quality Monitor

  • Ermittelt 5 Werte (Feinstaub, flüchtige organische Verbindungen, Kohlenmonoxid, Temperatur, Luftfeuchtigkeit
  • klein und kompakt
  • Alexa-kompatibel
  • detaillierte Daten über Verläufe der Luftqualität
  • nicht mit Google Assistant oder HomeKit kompatibel
  • keine CO2-Messung

Smart Air Quality Monitor im Test – Design und Ausstattung

Im Amazon Smart Air Quality Monitor Test überraschte der Luftqualitätsmesser mit seinem unauffälligen und sehr kompakten Design und wurde schnell zum Hingucker. Er ist etwa nur halb so hoch, wie ein Echo Dot 4 und fügt sich mit seinem weißen Erscheinungsbild in so gut wie jede Raumlandschaft ein. Das Gerät ist nur 65 x 65 x 45 Millimeter groß und wiegt ohne Kabel und Adapter lediglich 120 Gramm.  

Im Test fügte sich der Amazon Smart Air Quality Monitor dank kleiner Größe und schickem Design gut in die Wohnlandschaft ein

Auf den ersten Blick erinnerte uns Amazon Smart Air Quality Monitor ein wenig an ein Apple AirPods Ladecase. Auffällig ist sein ovales, metallenes, an der Seite positioniertes Gitter. Dahinter sitzen die für die Messung der Luftqualität nötigen Sensoren. Mittig auf der Oberseite ist eine LED für die Statusanzeigen angebracht. Diese ließ sich im Test auf Wunsch ausschalten, so dass das Gerät im Schlafzimmer nachts nicht stört. Für die Stromversorgung ist eine Steckdose nötig.

Die LED funktionierte im Test wie eine Ampel und gab auch farblich Auskunft über die aktuelle Luftqualität. Der Vorteil: auch ohne Smartphone wussten wir so immer, ob es Zeit war, das Fenster zu öffnen.

Amazon Smart Air Quality Monitor im Test – Besonderheiten und Funktionen

Der Smart Air Quality Monitor von Amazon misst insgesamt fünf verschiedene Faktoren, die einen Einfluss auf die Luftqualität haben bzw. das Raumklima verändern. Nutzer können dank dieser Werte Maßnahmen ergreifen, um die Luftqualität zu verbessern. Beispielsweise regelmäßig lüften. Neben der bloßen Information haben die Messungen auch eine wichtige Funktion und können eine Warnung darstellen. Wir zeigen, welche Werte der Amazon Smart Air Quality Monitor im Test ermittelt:

Feinstaub (PM): Feinstaub ist den meisten Personen aus dem Straßenverkehr ein Begriff. In Umweltzonen ist zudem die sogenannte Feinstaubplakette Pflicht. Doch auch in der Wohnung stellt ein zu hoher Feinstaubwert ein Risiko für die Gesundheit dar. Feinstaub entsteht beispielsweise durch Rauchen in Innenräumen oder wenn Haarspray in schlecht belüfteten Zimmern angewendet wird. Auch wenn Bewohner in Innenrräumen nicht rauchen und immer auf eine gute Belüftung achten, kann der Feinstaubwert hoch sein. Ist das der Fall, zeigt das der Smart Quality Air Monitor an. Empfehlenswerte Maßnahmen gegen zu viel Feinstaub in den eigenen vier Wänden sind häufiges Staubsaugen oder gar der Kauf eines Feinstaubreinigers.

Flüchtige organische Verbindungen (VOCs): VOC steht für „volatile organic compounds“, also flüchtige organische Verbindungen. Sie entstehen, wenn beispielsweise Lösemittel verdunsten oder flüssige Produkte trocknen. Das kann bei Fußböden, Deckenmaterialien oder Möbeln der Fall sein. Auch nach dem Streichen der Wände entstehen flüchtige organische Verbindungen. Gerade dann sollten Nutzer auf eine gute Belüftung achten. Der Smart Air Quality Monitor informiert Anwender über diese Werte.

Kohlenmonoxid (CO): Kohlenstoffmonoxid ist ein geruchloses und farbloses Gas. Das macht es so gefährlich, denn in nur wenigen Minuten kann es zu einer Vergiftung oder gar zum Tod führen. Praktisch, dass der Amazon Smart Air Quality Monitor auch diesen Wert berücksichtigt und Anwender rechtzeitig warnt. Kohlenmonoxid entsteht beispielsweise beim Shisha-Rauchen oder Holzkohlegrillen. Es kann aber auch unbemerkt aus der Heizung austreten. Amazon betont, jedoch, dass das Gerät hauptsächlich für die Kontrolle der Luftqualität ausgelegt ist, nicht aber einen CO-Melder ersetzt und nicht als Kohlenmonoxid-Alarm oder Kohlenmonoxid Melder zertifiziert ist.

Temperatur: Als angenehm gelten in Innenträumen Temperaturen zwischen 19 und 22 Grad. Halten Nutzer mit Hilfe des Smart Air Quality Monitors diese Werte ein, sorgen sie für ein positives Raumklima. In unserem Amazon Smart Air Quality Monitor Test konnten wir die Temperaturmessung einstellen. Zur Auswahl stehen in der App die Intervalle "Stündlich", "Täglich" und "Wöchentlich". Das Gerät ermittelt für den Intervall einen Durchschnittswert. 

Luftfeuchtigkeit: Trockene Luft ist unangenehm und kratzt im Rachen. Allerdings ist auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit schlecht. Sie kann Schimmelbildung fördern und damit auch Allergien begünstigen. Wer seine Wäsche in Innenräumen trocknet, kann ebenfalls für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sorgen. Dank dem Smart Air Quality Monitor von Amazon behalten Nutzer auch diesen Wert unter Beobachtung und können Anstiege beispielsweise durch Lüften wieder reduzieren.

In der Alexa App werden die Werte des Amazon Smart Air Quality Monitors übersichtlich angezeigt

In unserem Amazon Smart Air Quality Monitor Test ließen sich die Werte jederzeit in der Alexa App (Android | iOS) ablesen. Besitzer eines Echo Show können sich die Werte auch auf direkt auf dem Display des intelligenten Lautsprechers anzeigen lassen.

Verändern sich Werte, wurden wir im Test per Nachricht informiert. Zudem gab uns der Luftqualitätsmesser von Amazon Tipps zur Verbesserung der Luftqualität. Beispielsweise indem man ein Fenster öffnet oder Lüftungsschlitze reinigt. Je nach Luftqualität empfehlen wir den Kauf eines Luftreinigers

Als schade bewerteten wir im Test, dass neben dem CO-Wert nicht auch noch der CO2 (Kohlenstoffdioxid) gemessen wird. Kohlenstoffdioxid entsteht beispielsweise beim Ausatmen. Gerade zur pandemischen Lage wäre das eine praktische Funktion, um in einem Raum mit mehreren Personen mit Hilfe des Smart Air Quality Monitors immer zu wissen, wann es Zeit ist die Fenster zum Lüften zu öffnen.

Amazon Smart Air Quality Monitor im Test - Nutzung in Alexa Routinen 

Die Vielzahl der gemessenen Werte laden natürlich dazu ein, den Amazon Smart Air Quality Monitor für Alexa Routinen zu nutzen. Hier mussten wir im Test leider feststellen, dass dafür nur die Temperatur-Werte verwendet werden können. So können Anwender beispielsweise Routinen erstellen, in denen Alexa Bescheid gibt, wenn bestimmte Temperaturwerte unter- oder überschritten werden.

Da die Verwendung der anderen gemessenen Werte in Alexa-Routinen nur Entwicklerfrage ist, gehen wir davon aus, dass weitere Anwendungsmöglichkeiten folgen.

So gut gelant die Installation von Amazon Smart Air Quality Monitor im Test

In unserem Amazon Smart Air Quality Monitor Test war die Einrichtung in nur drei Schritten erledigt:

  1. Amazon Smart Air Quality Monitor mit einer Steckdose verbinden.
  2. Alexa App öffnen und das Plus-Symbol antippen, um den Luftqualitätsmesser als neues Gerät aufzunehmen. Alternativ steht auch der Alexa-Sprachbefehl "Alexa, suche nach neuen Geräten" zur Verfügung.
  3. War die Integration erfolgreich, lassen sich die detaillierten Daten in der App aufrufen.

Der Sensor benötigt zirka einen Tag, um sich in der eingesetzten Umgebung zu kalibrieren. Valide Werte lassen sich also erst ab dem zweiten Tag ablesen. 

Was ist kompatibel mit dem Smart Air Quality Monitor von Amazon?

Als Gerät aus dem Hause Amazon ist der Smart Air Quality Monitor mit der herstellereigenen Sprachassistentin Alexa kompatibel. Nutzer können den Luftqualitätsmesser einfach mit einem Echo Gerät koppeln und dann per Sprachbefehl Werte abfragen. Das bewerten wir als praktisch, da Anwender Alexa nach der Raumtemperatur fragen oder sich über andere Themen informieren können.

Amazon Smart Air Quality Monitor – Tests und Bewertungen von Dritten

In ersten Tests konnte der Smart Air Quality Monitor von Amazon besonders gemeinsam mit der Amazon App überzeugen.

  • Nach dem Amazon Smart Air Quality Monitor Test der Redaktion von computerbild.de bewerteten die Tester das Gerät besonders in Zusammenarbeit mit anderen Smart-Home-Gadgets als hilfreich. Allerdings würden sie sich noch weitere Routinen wünschen und dass beispielsweise automatisch der Luftreiniger startet, wenn ein zu hoher CO-Wert erkannt wird. (Stand: 12/2021)
  • Kunden auf Amazon bewerteten den Smart Air Quality Monitor im Durchschnitt mit 3,5 von 5 Sternen. (Stand: 01/2022)
  • Weitere Tests oder Bewertungen liegen uns aktuell noch nicht vor. (Stand: 01/2022)

Preise und Verfügbarkeit vom Amazon Smart Air Quality Monitor

Amazon Smart Air Quality Monitor
Smartes Luftqualitätsmessgerät von Amazon. Misst z. B. die Luftfeuchtigkeit, Kohlenstoffmonoxid und die Temperatur.
Smartes Luftqualitätsmessgerät von Amazon. Misst z. B. die Luftfeuchtigkeit, Kohlenstoffmonoxid und die Temperatur.
Erhältlich bei:
Stand: 16.01.2022

Netatmo Luftqualität Messgerät als Alternative zum Amazon Smart Air Quality Monitor

Als Alternative zu Amazons Luftqualitätsmesser empfehlen wir den Netatmo Raumklimasensor. Das Gerät ist mit HomeKit kompatibel und bietet für nur zirka 10 Euro mehr neben der Messung der Luftqualität, Luftfeuchtigkeit und Temperatur zusätzlich die Messung des Lärmpegels. So können Nutzer beispielsweise ihren Schlaf verbessern, indem sie laute Störquellen entfernen. Praktisch bewerten wir die Messung der CO2-Werte. Der ist wichtig, um beispielsweise bei vielen Leuten im Raum pünktlich zu wissen, dass die Fenster kurz geöffnet werden sollten.

Smarter Netatmo Raumluftsensor
Misst Luftqualität, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lärmpegel. Mit Echzeit-Meldungen und kompatibel mit HomeKit. -23%
Misst Luftqualität, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lärmpegel. Mit Echzeit-Meldungen und kompatibel mit HomeKit.
UVP 119,99 €
Stand: 16.01.2022

Amazon Smart Air Quality Monitor – Technische Details im Check

  • Farbe: Weiß
  • Größe: 65 x 65 x 45 mm
  • Gewicht: 120 Gramm (ohne Adapter und Kabel)
  • Modell: Luftqualitätsmesser
  • Kompatibilität: Alexa
  • Statusanzeige: mehrfarbige LED
  • App: ja, Alexa App
  • Messungen: Feinstaub (PM), flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Kohlenmonoxid (CO), Temperatur, Luftfeuchtigkeit
  • Stromversorgung: Kabel
homeandsmart Redaktion David Wulf

Smart Home Experte und seit der Gründung bei home&smart. Geschäftsführer und Redaktionsleiter mit Blick für die neuesten Marktentwicklungen, außerdem als Referent auf zahlreichen Messen & Events vertreten. Stets up to Date über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home, E-Mobilität und Sprachassistenten. Die Frage nach dem vernetzten Leben von morgen ist sein Lebenselixir.

Neues zu Raumklima
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon