Mi Band 6 Bewertung: Funktionen, Preis, Angebote Xiaomi Mi Band 6 Test: So gut ist der günstige Fitnesstracker

Das Mi Band 6 bietet ein Top-Preis-Leistungsverhältnis, bei dem viele Markengeräte von Fitbit, Samsung oder Garmin nicht mithalten können. Dadurch begeisterte es bereits zahlreiche Profi Tester und private Anwender. Wir verraten in unserem Mi Band 6 Test, ob die Freude gerechtfertigt ist, was die Unterschiede zum Vorgänger sind und ob das Gadget auch Schwächen hat.

Wir haben unter Alltagsbedingungen geprüft, wie gut das Mi Band 6 wirklich ist

Xiaomi Mi Band 6 Test-Fazit der Redaktion

Bei jeder neuen Generation überrascht Xiaomi mit beeindruckenden Leistungssteigerungen, ohne dabei den günstigen Preis aus den Augen zu verlieren. Wir testeten die Mi Bänder bereits seit der 2. Generation und auch Mi Band 5 ist uns ein verlässlicher Begleiter im Alltag geworden.

Das Mi Band 6 wartet mit einem etwas größeren Bildschirm auf als sein Vorgängermodell, was die Werte und auch z. B. WhatsApp-Nachrichten besser ablesbar macht. Neu und sehr selten in Geräten dieser Preisklasse integriert, ist die Blutsauerstoffmessung (Sp02). Wie bei allen gemessenen Werten gilt allerdings, dass ermittelte Ergebnisse nicht medizinisch genau sind und bei Unstimmigkeiten keinen Arztbesuch ersetzen.

Xiaomi Mi Band 6
Wasserdichtes Fitness- und Aktivitätstracker mit AMOLED Farb Display, Herzfrequenzmessung und Schlaftracking. Lange Akkulaufzeit. -24%
Wasserdichtes Fitness- und Aktivitätstracker mit AMOLED Farb Display, Herzfrequenzmessung und Schlaftracking. Lange Akkulaufzeit.
UVP 49,99 €
Stand: 17.10.2021

Schade ist, dass keine GPS integriert wurde, was zunächst im Voraus durch Leaks eigentlich als Funktion durchgesickert war. Jogger müssen daher weiterhin beim Laufen auf die GPS-Funktion des Smartphones zugreifen. Allerdings bewerten wir bei einem solch guten Preisleistungsverhältnis das fehlende GPS-Modul weiterhin nur als kleine Schwäche, da auch Käufer von teureren Konkurrenzmodellen häufig darauf verzichten müssen.

Abzüge müssen wir jedoch vergeben, da in unserem Test starkes Sonnenlicht die Lesbarkeit des Mi Bandes 6 teilweise erschwerte, obwohl wir den Bildschirmkontrast extra manuell erhöht hatten.

Xiaomi Mi Band 6 Vorteile

Xiaomi Mi Band 6 Nachteile

  • großes Retina-Display (1,56 Zoll)
  • SpO2- und Stresslevel Messung
  • verbesserte Herzfrequenzmessung
  • detailreicheres Schlaftracking
  • zum Schwimmen und Duschen geeignet
  • beeindruckende 30 Sportmodi
  • magnetisches Akku-Laden funktionierte im Test extrem schnell und einfach
  • bis zu 14 Tage Akkulaufzeit
  • kein GPS
  • kein NFC (für Europa), keine Zahlungsmöglichkeit
  • Display im Standard-Modus bei Sonnenlicht schlecht lesbar
  • kein Etagenzähler

Mi Band 6 Test: Design und Ausstattung im Check

Auf dem ersten Blick sehen sich das Mi Band 5 und das Mi Band 6 sehr ähnlich. Das Design des Displays ist weiterhin schmal, wie das Band selbst. Bei beiden Fitnesstracker-Modellen von Xiaomi ist das Band gummiert.

Nutzer haben bei der sechsten Generation die Wahl zwischen den Farben schwarz, blau, rot, gelb, olive und weiß. Das AMOLED-Display ist im Vergleich zum Vorgänger gewachsen, da der Rand voll ausgenutzt wird: Von 1,1 Zoll nun auf 1,56 Zoll. Das ist unserer Meinung nach gut, da so Nachrichten oder Tracking-Ergebnisse besser abgelesen werden können und das Display sonst relativ klein ausfällt. Die Auflösung liegt bei guten 152 x 486 Pixel. Zum Vergleich: Das Xiaomi Mi Band 5 bot 126 x 294 Pixel.

Das Mi Band 6 (rechts) zeigt Daten deutlich größer an als sein Vorgänger

Schick wird es, da Träger via App aus bis zu 60 verschiedenen Designs auswählen können, in welchem Look die Uhrzeit angezeigt wird. Das gelang im Test einfach via Mi Wear-App (Android | iOS) oder Mi Fit-App (Android | iOS). Direkt am Mi Band ließen sich in unserem Test immerhin drei Designs auswählen, die wir aufgrund ihrer modernen Optik als sehr ansprechend bewerten.

Die Mi Band 6 Akkulaufzeit beziffert der Hersteller, wie beim Vorgänger Mi Band 5, weiterhin mit einem sehr guten Wert von bis zu 14 Tagen, die der gleichbleibend starke 125 mAh Akku bietet. Auch in Sachen Aufladung setzt Xiaomi auf Bewährtes: Das Mi Band 6 lässt sich per magnetischem Ladekabel in unter 2 Stunden wieder voll aufladen, wobei wir im Praxistest die Handhabung durch das neue Ladekabel als noch einfacher bewerten.

Links ist das Mi Band 2 zu sehen, mittig das Mi Band 5 und rechts das Mi Band 6

Xiaomi Mi Band 6 Test: Gesundheits- und Sportfunktionen im Check

Die Besonderheit des Mi Bandes 6 liegt in der großen Anzahl seiner Monitoring-Funktionen, die für den Preis selten sind. Vom Vorgänger bereits bekannt sind z. B. die Mi Band 6 Features zur Bewegungserinnerung, für geführte Atemübungen, dem Tracking des weiblichen Zyklus, die Musiksteuerung, der Schrittzähler oder Wecker. Funktional hat Xiaomi beim Mi Band 6 das Schlaftracking und die Herzfrequenzmessung verbessert.

Ein klarer Unterschied zum Vorgängermodell liegt hingegen in der Auswahl der Sportmodi. Diese wurden beim Mi Band 6 von 11 Sportmodi auf 30 erweitert. So können Nutzer z. B. die Sportarten Schwimmen, Tanzen, Laufen, Radfahren, Boxen und Seilspringen bis hin zu Pilates oder Yoga mit dem Xiaomi Gadget tracken. Wichtig: Die in der Amazon Produktbeschreibung angegebene Sportart Reiten suchten wir in unserem Test vergeblich. Sechs besonders beliebte Sportarten werden anhand der Anwenderbewegungen vom Mi Band 6 sogar automatisch erkannt.

So funktionierte unser Mi Band 6 Test

Im Test haben wir durchschnittlich 10- bis 12.000 Schritte pro Tag gemacht und dabei mehrfach zwischendurch Herzfrequenz-, Sp02- und Stresslevel-Messungen durchgeführt. Dabei fiel sowohl die einfache Handhabung als auch die sehr übersichtliche Darstellung der Ergebnisse positiv auf. Um Leistungssteigerungen oder andere Änderungen auf einen Blick erkennen zu können, werden manche Werte wie das Körpergewischt oder die tagesabhängigen Schrittzahlen sogar direkt am Mi Band in Form einer Skala angezeigt.

Grafiken zeigen übersichtlich die erreichten Ziele

Zudem ist das Mi Band 6 wie auch das Mi Band 5 wasserdicht mit 5 ATM und kann daher ohne Probleme beim Schwimmen, Baden oder Duschen genutzt werden. Den Schwimmmodus haben wir nicht geprüft, beim Duschen oder Outdooraktivitäten bei Regenwetter funktionierte das Mi Band 6 in unserem Test jedoch problemlos.

Für mehr Motivation sorgt die automatische Bewegungserinnerung, die bei zu langer Inaktivität erfolgt und uns im Test zuverlässig daran erinnerte vom Schreibtisch oder Sofa aufzustehen. Sollte das mit dem Tracker gemessene Stresslevel danach zu hoch ausfallen, lassen sich bei Bedarf zudem jederzeit geführte Atemübungen starten.

Auf einen Blick lassen sich die zuletzt gemessenen Stresslevel einsehen

Neu ist beim Mi Band 6 ebenfalls der integrierte optische Sensor, der für die Blutsauerstoffmessung verbaut wurde. Auch ihn haben wir direkt ausprobiert und konnten uns dabei direkt von der einfachen Handhabung der Funktion überzeugen. Allerdings gilt, wie bei allen Fitnesstrackern oder Smartwatches, dass die Werte aufgrund ihrer Ungenauigkeit nicht zu medizinischen Zwecken geeignet sind und keine Kontrolle durch einen Arzt ersetzen.

Darüber hinaus hat Xiaomi im Vergleich zum Mi Band 5 auch bei der Schlafanalyse nachgebessert, so dass auch die Atmung des Nutzers berücksichtigt wird. Sogar Nickerchen soll das Mi Band 6 nun souverän analysieren können. Diese Funktion haben wir allerdings nicht intensiv getestet, sondern uns auf die Gesundheits- und Fitnessfeatures konzentriert.

Das Mi Band 6 bietet noch mehr Einstellungsoptionen als das Mi Band 5

Nicht zuletzt war uns für eine umfassende Bewertung wichtig, zu prüfen, inwiefern das Mi Band 6 im Vergleich zu seinem Vorgängermodell und weiteren ähnlichen Fitnessgadgets bestehen kann. Deshalb haben wir nach der Praxisprüfung auch die technischen Daten genau unter die Lupe genommen und stellen sie später noch detaillierter vor.

Was kann ich noch mit dem Mi Band 6 machen?

Das Mi Band 6 eignet sich nicht nur zum klassischen Sport- und Zyklustracking, oder der Schlaf- und Herzfrequenzanalyse, es kann noch viel mehr. So bietet es z. B. die Möglichkeit zur Kamera- oder Musiksteuerung in Kombination mit einem Smartphone, eine Handy-Ortungs- und eine Bezahlfunktion, sowie eine Weltuhr- und Wetteranzeige. Zusätzlich mit an Bord sind auch ein Wecker, ein Timer und eine Stoppuhr. Während unseres Tests war die neue Taschenlampen-Funktion, die alle Mi 6 Bänder per Update erhalten, allerdings noch nicht verfügbar. (Stand: 08/2021)

Die Einstellungsoptionen sind für ein so günstiges Gerät unserer Meinung nach absolut in Ordnung. Wird auf dem Tracker z. B. von oben nach unten gewischt und „Einstellungen“ ausgewählt, lässt sich z. B. die Helligkeit des Displays in 5 Stufen verstellen oder festlegen, welche Messwerte auf dem Startbildschirm zu sehen sein sollen. Außerdem können Nutzer bestimmen, ob sich ihr Display nach 6, 7, 8, 9 oder erst nach 10 Sekunden automatisch abschalten soll. Praktisch: Wir haben im Test die letztgenannte Option gewählt und wurden daraufhin automatisch vor einem höheren Akkuverbrauch gewarnt. Abzüge gab es jedoch, da das Display bei starker Sonneneinstrahlung leider nur schwer ablesbar war.

Helles Sonnenlicht sorgte im Test leider für lästige Displayspiegelungen

Mi Band 6 Tests: Weitere Bewertungen und Kundenerfahrungen im Vergleich 

Während viele private Nutzer sich über die umfangreiche Ausstattung dieses günstigen Fitnesstrackers freuen, vermissen einige Profis Sonderfunktionen, die sie sich zusätzlich gewünscht hätten.

  • Mit 4,5 von 5 Sternen erhielt das Mi Band 6 in Amazon Kundenbewertungen viel positives Feedback. (Stand: 08/2021)
  • Im techstage.de Test überzeugte das günstige Mi Band durch sein sehr gutes Display, die geringe Ladedauer sowie seine umfangreichen Aktivitätstracking-Optionen. Bei intensiver Nutzung hielt der Akku im Test allerdings nur 10 statt der vom Hersteller versprochenen 14 Tage. Zudem wurde die teilweise ungenaue Pulsmessung bemängelt. (Stand: 06/2021)
  • Von china-gadgets.de wurde das Mi Band 6 über zwei Wochen getestet, wobei u.a. das im Vergleich zum Vorgänger 50 Prozent größere AMOLED-Display positiv auffiel. Dessen gute Lesbarkeit bewerteten die Technikprofis ebenfalls als große Stärke. Schade fanden sie allerdings u.a., dass Nutzer nur zwischen 5 Helligkeitsstufen wählen können. (Stand: 06/2021)
  • Bei Stiftung Warentest wurden bisher nur die Vorgängermodelle 4 und 5 getestet, von ÖKO Test liegt uns derzeit ebenfalls noch keine Bewertung zu diesem Modell vor. (Stand: 08/2021)
Auch im Vergleich zu anderen Fitnesstrackern hat das Mi Band 6 die Nase vorn

Xiaomi Mi Band 6 kaufen: Preis und Verfügbarkeit im Überblick

Das Mi Band 6 kostete bei Markteinführung Ende April 2021 rund 50 Euro, ist aktuell jedoch bereits deutlich günstiger erhältlich. (Stand: 08/2021)

Xiaomi Mi Band 6
Wasserdichtes Fitness- und Aktivitätstracker mit AMOLED Farb Display, Herzfrequenzmessung und Schlaftracking. Lange Akkulaufzeit. -24%
Wasserdichtes Fitness- und Aktivitätstracker mit AMOLED Farb Display, Herzfrequenzmessung und Schlaftracking. Lange Akkulaufzeit.
UVP 49,99 €
Stand: 17.10.2021

Hat das Mi Band 6 GPS?

Leider nein, zum GPS-Tracking greift das Mi Band 6 auf den entsprechenden Modus eines mit ihm gekoppelten Smartphones zurück. Um die Strecke einer Joggingrunde tracken zu können, müssen Nutzer daher das Handy immer mitnehmen.

Welche Sportarten beherrscht das Mi Band 6?

Insgesamt stehen 30 Sportarten zur Auswahl, von denen das Mi Gadget 6 Sportarten automatisch erkennen kann.

Zu den Sportmodi des Mi Band 6 zählen z.B.:

  • Basketball/ Volleyball/ Tischtennis/ Badminton
  • Cricket/ Bowling/ Football
  • Boxen/ Freikampf
  • Core-Training (mit Focus auf die Körpermitte)
  • Dehngymnastik/ Gymnastik
  • Gehen/ Laufband
  • HIIT (Intervalltraining)
  • Beckenschwimmen
  • Crosstrainer
  • Rudermaschine
  • Rad fahren/ Indoor Rad fahren
  • Eislaufen Indoor
  • Seilspringen
  • Stepper
  • Tanzen/ Street Dance/ Zumba
  • Pilates/ Yoga
Angaben zu eingespartem Sprit bzw. verbrauchten Kalorien sollen motivieren

Ist das Xiaomi Mi Band 6 wasserdicht?

Ja, das Mi Band 6 ist laut Hersteller wasserdicht bis 5 ATM. Dies bestätigte sich auch in unserem Test, bei dem das Mi Band 6 problemlos Nässe durch Spritzwasser beim Händewaschen aushielt und auch beim Duschen keinen Schaden nahm. Zum Schwimmen ist der Tracker ebenfalls geeignet und bringt dafür sogar eigene Trackingoptionen mit. Allerdings sollte das Mi Band 6 nicht zum Tauchen verwendet werden, da es dem Druck in tieferen Wasserregionen eher nicht stand hält.

Welche App ist für das Mi Band 6 empfehlenswert?

Wir haben für den Test der Mi Band Modelle 2, 5 und 6 die Mi Fit App auf verschiedenen gängigen Android Smartphones installiert und verwenden sie seit Jahren ohne Probleme. Alternativ ist aber auch die Mi Wear-App nutzbar.

Ist die Mi Fit App kostenlos?
Ja, für Nutzer der Mi Fitnesstracker ist ein gratis Download der Mi Fit App für Android oder iOS Geräte möglich.

Wir nutzen die Mi Fit App bereits seit mehreren Jahren

Lohnt sich das Mi Band 5 als günstigere Alternative?

Noch preiswerter als das Mi Band 6 ist das bereits ebenfalls von uns intensiv getestete Vorgängermodell, das Mi Band 5. Die Unterschiede zum Nachfolger sind insgesamt marginal und das Preisleistungsverhältnis ist nahezu konkurrenzlos. Funktionen, wie Schlaftracking, Bewegungserinnerung, angeleitete Atemübungen, zahlreiche Fitnessmodi machen das Xiaomi Mi Band 5 weiterhin zu einem Allrounder und Top-Modell.

Nur Extras wie die SpO2-Messung darf man beim Mi Band 5 nicht erwarten und die Anzahl der Sportarten fällt mit 11 statt 30 deutlich geringer aus.

Xiaomi Mi Band 5
Inkl. 1,1 Zoll Full AMOLED Farb-Display, Aktivitäts- und Schlafanalyse, 14 Tagen Akkulaufzeit und Bluetooth 5.0 BLE -36%
Inkl. 1,1 Zoll Full AMOLED Farb-Display, Aktivitäts- und Schlafanalyse, 14 Tagen Akkulaufzeit und Bluetooth 5.0 BLE
UVP 39,99 €
Stand: 17.10.2021

In folgender Vergleichstabelle haben wir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer beiden Testgeräte nochmals übersichtlich aufgelistet.

 (Stand: 08/2021)

Xiaomi Mi Band 6

Xiaomi Mi Band 5

Display

AMOLED-Display

AMOLED-Display

Display-Größe

1,56 Zoll

1,1 Zoll

Pixel

152 x 486 Pixel

126 x 294 Pixel

Akku

125 mAh, bis zu 14 Tage Akkulaufzeit

124 mAh, bis zu 14 Tage Akkulaufzeit

Blutsauerstoffmessung (Sp02)

ja

nein

Sportmodi

30

11

Preis

49,99 Euro (UVP)

39,99 Euro (UVP)

Xiaomi Mi Band 6 – Technische Details

  • Farben: 6 verschiedene Farben (schwarz, blau, rot, gelb, olive, weiß)
  • Display: AMOLED-Display, 1,56 Zoll
  • Auflösung: 152x486 Pixel (326 ppi)
  • Fitnessmodi: 30, automatische Erkennung von 6
  • Akkukapazität: 125 mAh
  • App-kompatibel: ja
  • Akkulaufzeit: bis zu 14 Tage
  • Schlaftracking: ja
  • wasserdicht: ja, 5 ATM
  • Besonderheiten: bis zu 60 verschiedene Display-Designs, 6 Sportarten automatisch erkennbar, einfache Ladung via magnetischen Anschluss, Sp02-Messung
  • Armband-Länge: 155 bis 219 mm (anpassbar)
  • Begleit-Apps: Mi Wear, Mi Fit, Strava (kompatibel)
  • Kompatibel zu Smartphones ab Android 5.0 bzw. iOS 10
  • Lieferumfang: Xiaomi Mi Band 6, Anleitung, Ladekabel
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Fitness-Armband
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon