Wallbox Vorteile: Elektroauto an der Ladestation zuhause laden 5 Vorteile von Wallboxen für die E-Auto-Aufladung zuhause

Ein Elektroauto sollten Nutzer nur im Notfall über eine herkömmliche Steckdose laden. Sicherer und mit einer deutlich schnelleren Ladezeit können E-Auto-Besitzer ihr Fahrzeug über eine eigene Wallbox aufladen. Die Ladestation für zuhause hat auch weitere Vorzüge: Wir zeigen, welche das sind, erläutern weitere Wallbox Vorteile und erklären, warum sich eine Ladebox besonders lohnt.

Eine Wallbox zum Aufladen des Elektroautos zuhause hat viele Vorteile

Welche Vorteile hat eine Wallbox?

Eine Wallbox ist eine Ladestation für zuhause. Welche Vorteile hat sie und warum ist sie zur Aufladung eines E-Autos eine zwingende Alternative zur herkömmlichen Steckdose im Dauereinsatz? Wir zeigen 5 Wallbox Vorteile und erklären, was Interessierte vor und beim Kauf beachten sollten.

Wallbox Vorteil 1 – „Recht auf Wallbox“

Dank Gesetzesänderungen Ende 2020 und im Februar 2021 wird der Ausbau privater Ladeinfrastrukturen noch mehr unterstützt (Stand: 02/2021). Als private Ladeinfrastruktur bezeichnet man die Möglichkeit, dass es neben öffentlichen Bereichen auch für Privatpersonen einfacher wird, eine Wallbox installieren zu können.

Wichtig: Die Installation einer privaten Ladestation ist nicht nur Vermietern, Eigentümern und Hausbesitzern erlaubt, auch Mieter oder Besitzer einer Wohnung in einem Wohnkomplex dürfen eine Wallbox installieren lassen. Voraussetzung ist eine Absprache mit dem Vermieter oder die Abstimmung über eine Eigentümerversammlung. Es besteht das „Recht auf eine Wallbox“ – eine Ablehnung ist zum Beispiel nur dann gestattet, wenn die Wohnung oder das Haus denkmalgeschützt ist.

Hinweis: Die Montage und Installation einer Wallbox sollte nicht durch Laien oder Heimwerker realisiert werden. Die heimische Ladestation benötigt einen Starkstromanschluss, der von einer Elektrofachkraft ggf. auch verlegt werden muss. Bastler riskieren einen tödlichen Stromschlag!

Allen, die einen einfachen Weg zur Wallbox suchen, dem empfehlen wir unser Formular, über das Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot konfigurieren können, das sowohl einen Installationsservice als auch optional eine Wallbox beinhaltet.

Wallbox inkl. Installation
Rundum-Sorglos-Service Wallbox inkl. Installation

Erhalten Sie innerhalb von wenigen Minuten ein Angebot für eine Wallbox, die zu Ihrem Elektroauto passt inkl. einem fachgerechten Montageservice. Unkompliziert, kostenlos und unverbindlich.

Jetzt Angebot einholen!

Wallbox Vorteil 2 – mehr Komfort beim Elektroauto laden

Die Wallbox ist eine komfortable und bequeme Alternative zur öffentlichen Ladestation. Zudem ist eine öffentliche Ladestation in den meisten Fällen keine wirkliche Option zur heimischen Aufladevariante, da der breitflächige Ausbau noch nicht überall gegeben ist. Das bedeutet, dass eine nahe Ladestation im eigenen Ort dennoch ein ganzes Stück entfernt liegen kann. Das fordert einen Mehrweg ggf. auch nachts ein, um von der Ladestation nach Hause zu gehen und wieder zurück, wenn das Elektroauto wieder aufgeladen ist.

Die eigene Ladestation hat daher viele Vorteile und ist vor allem komfortabel, da das Auto in der Garage oder unter einem Carport aufgeladen werden kann. Einige Wallboxen eignen sich auch für die Montage im Außenbereich, sodass die Ladung direkt vor der Haustür möglich ist – die Suche nach einer öffentlichen Ladestation in der Nähe gehört somit der Vergangenheit an.

Wallbox Vorteil 3 – Ladestationen für Elektroautos sind förderfähig

Wer sich eine Wallbox kauft, kann zum Beispiel durch die KfW mit 900 Euro pro Ladepunkt bezuschusst werden. Wallbox-Förderungen gibt es nicht nur vom Bund, sondern ggf. auch von Bundesländern, Kommunen oder Stadtwerken.

Wichtig bei der KfW-Förderung: Der Zuschuss muss beantragt und bestätigt werden, bevor eine Wallbox gekauft und ein dafür nötiger Installationsservice beauftragt wurde. Außerdem müssen für eine Zusage der Förderung gewisse Bedingungen erfüllt werden. Beispielsweise muss der Strom durch erneuerbare Energien gewonnen worden sein und die Wallbox darf keine höhere Ladeleistung als bis zu 11 kW bieten. Auf der KfW Website findet sich eine Übersicht der förderfähigen Wallboxen. Darunter auch unsere Empfehlung die Heidelberg Wallbox Energy Control.

In unserem Wallbox Kosten Überblick haben wir aufgelistet, mit welchen Ausgaben Interessierte rechnen sollten, wenn sie sich für eine private Ladestation entscheiden.

Heidelberg Wallbox Energy Control
Förderfähige Ladestation Heidelberg Wallbox Energy Control 5m

Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen.

Jetzt ab 790 Euro bei SATURN sichern! (Stand: Mai 2021)

Weiter zu SATURN

Wallbox Vorteil 4 – Wallboxen sind sicher & laden schnell

Ein elektrisches Auto kann auch einfach über die herkömmliche Steckdose laden? Nein, das sollte definitiv nicht gemacht werden, da Überhitzungsgefahr besteht. Höchstens zur Notladung sollte diese Möglichkeit genutzt werden. Eine herkömmliche Steckdose ist nicht für eine solch lange Belastung ausgelegt, denn bis ein Elektroauto voll aufgeladen ist, muss es bis zu 11 Stunden aufgeladen werden.

Der Vorteil der Wallbox: Je nach Modell ist eine komplette Ladung in zwei bis drei Stunden erledigt. Es gibt Ladestationen mit einer Ladeleistung mit bis zu 22 kW, eine Haushaltssteckdose hingegen bietet lediglich 2,3 kW. Wallboxen sind sicher und schützen gegen Überlastung und Kabelbrand, bei Störungen wird die Ladung unterbrochen. Je nach Modell sorgen integrierte oder nachträglich verbaute Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) dafür, dass Nutzer keinen Stromschlag bekommen, wenn eine Leitung defekt ist oder Kontakte feucht geworden sind.

Wallbox Vorteil 5 – Ladestationen sind zukunftssicher & umweltschonend

Die Entscheidung für ein Elektroauto wird meist durch die Wahl eines emissionsfreien Fahrzeugs geprägt als Alternative zu einem Benziner. Die Energiewende wird nicht nur angekündigt, sondern nimmt mit solchen Maßnahmen vor Ort sichtbare Gestalt an.

Ein Vorteil der Aufladung des Elektro-Fahrzeugs zuhause über eine Wallbox ist zudem, dass Privatpersonen selbst entscheiden können, dass die Energie über einen grünen Stromtarif bezogen wird – das ist bei öffentlichen Ladestationen nicht der Fall. Wer möchte, kann sogar die Energie der Wallbox über eine eigene Photovoltaik- bzw. Solaranlage gewinnen.

Wichtig für Eigentümer: Der Einbau einer Wallbox kann zudem den Wert der Immobilie steigern, da mit dem steigenden Interesse an Elektromobilität auch das Interesse an privaten Ladestationen steigt. Mieter können ihr Elektroauto mit Hilfe einer Wallbox auch zuhause laden.

Nutzt in einer Hausgemeinschaft nur ein Mieter die Wallbox, kann die Wallbox direkt mit dem Stromzähler des Bewohners verbunden und der Verbrauch klar abgerechnet werden. Gibt es mehrere Nutzer der heimischen Ladestationen bei mehreren Parteien, kann eine Rechteverwaltung per RFID vorgenommen und über einen vorgeschalteten Stromzähler bei der Wallbox der Verbrauch separat abgerechnet werden.

Fazit zu Wallboxen und ihre Vorteile: Elektroauto zuhause laden

Wallboxen haben viele Vorteile. An erster Stelle stehen besonders die Themen Komfort und Sicherheit im Vergleich zu einer Haushaltssteckdose oder einer öffentlichen Ladestation.

Die 5 Vorteile für eine Wallbox sind zusammengefasst:

  • „Recht auf Wallbox“: Eine Ladestation für zuhause ist nicht nur eine Möglichkeit für Eigentümer. Auch Mieter haben es dank angepasster Gesetze einfach, eine Wallbox installieren lassen zu dürfen.
  • Komfort: Wallboxen erlauben die Aufladung des Autos direkt vor der eigenen Haustür oder in der eigenen Garage. Niemand ist dadurch auf öffentliche Ladestationen angewiesen, die ggf. nicht direkt in der Nähe sind.
  • Fördermöglichkeiten: Eine Wallbox kann bezuschusst werden, sodass z. B. die KfW die Investition mit bis zu 900 Euro pro Ladepunkt unterstützt. Das gilt allerdings nur, wenn der Antrag eingereicht und bestätigt wurde, bevor eine Wallbox gekauft und durch einen Elektrotechniker installiert wird.
  • zukunftssicher & umweltschonend: Eine flächendeckende Elektromobilität ist die Vision der Zukunft. Wer ein Elektroauto besitzt und zuhause auflädt, kann zudem veranlassen, dass die Energie für das Fahrzeug bestenfalls sogar über eine eigene Photovoltaikanlage gewonnen wird.

Was sind Nachteile einer Wallbox?

Es gibt eigentlich keine Nachteile einer Wallbox. Einmal installiert, bietet eine Ladestation für zuhause eine sichere Lademöglichkeit für das eigene Elektrofahrzeug. Sicher sogar im doppelten Sinne, zum einen besteht ein Überhitzungsschutz und zum anderen wissen Besitzer eines Elektroautos, dass sie ihr Auto zuhause ganz sicher aufladen können. Daher besteht nicht die Gefahr, dass ihr Auto irgendwann „einfach leer ist“, falls ggf. keine öffentliche Ladestation in der Nähe sein sollte.

Kritiker nennen manchmal als Nachteil, dass eine Wallbox nicht flexibel einsetzbar ist, da sie fest verbaut z. B. in der Garage genutzt wird. Wer hier Befürchtungen hat, dem empfehlen wir mobile Charger, wie z. B. Juice Booster 2: Dabei handelt es sich um ein 3-in-1-Gerät, weil es mit entsprechenden Adaptern mobil an nahezu jedem Anschluss zur Ladung, alternativ als stationäre Wallbox oder als Ladekabel in Verbindung mit einer öffentlichen Ladestation genutzt werden kann.

Juice Booster 2
Mobile, dreiphasige Wallbox mit bis zu 22kW Ladeleistung. Inkl. Traveller Set, bestehend aus vier unterschiedlichen Steckern. -17%
Mobile, dreiphasige Wallbox mit bis zu 22kW Ladeleistung. Inkl. Traveller Set, bestehend aus vier unterschiedlichen Steckern.
UVP 1.149,00 €
Stand: 24.09.2021

Was bringt eine Wallbox?

Eine Wallbox erlaubt eine komfortable Aufladung eines Elektroautos zuhause in der eigenen Garage, unter einem Carport oder vor der Haustür auf dem Parkplatz in der Einfahrt. Durch die private Ladestation laden Besitzer eines E-Fahrzeugs ihr Auto sicher, ohne Überhitzung oder Kabelbrände zu riskieren, was z. B. bei der Verwendung einer Steckdose mögliche Gefahren sind.

Weitere Fragen zu Wallboxen beantworten wir in unserem Wallboxen FAQ.

Wer darf eine Wallbox installieren?

Eine Wallbox muss durch einen Elektrofachmann installiert werden. Es sind ein Starkstromanschluss mit 400 Volt und ggf. größere Umbauten nötig, um entsprechende Kabel zwischen Wallbox und Hausanschluss zu verlegen. Von einem DIY-Projekt durch Laien oder Heimwerker raten wir dringend ab, da jene einen tödlichen Stromschlag riskieren!

Weitere Informationen geben wir in unserem Ratgeber zu Wallbox installieren in nur 5 Schritten.

 

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Wallbox
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon